Herzlich Willkommen!

Posted On 19. Oktober 2009

Filed under Allgemeines

Comments Dropped 7 responses

Los! MMF3 fängt an. Viel Spaß und Erfolg. Blog ist schon da. Ich warte auf die Aufgaben.

Für den ersten Block haben wir einen Monat Zeit und 8 Aufgaben. Also zwei Aufgaben pro Woche! Viel Erfolg!

Eine Rose aus dem Garten meiner Mutter. Das Foto von meiner Tochter.

Eine Rose aus dem Garten meiner Mutter. Das Foto von meiner Tochter.

26.10.09
Ich lese eine Menge von Songtexten und versuche einen passenden zu finden.
Einen guten habe ich gefunden, der ist aber ziemlich alt, ich glaube er passt deswegen nicht. Schade.

Nun der Reihe nach.

Ziele (Aufgabe 1):

  • Portfolio-Methode kennen lernen,
  • eine neue Blogseite machen.

Reflexion: Hier sind meine Überlegungen zur Portfolio-Methode. Im Forum(MMF 3) ist eine kurze Zusammenfassung, Diskussion mit Kolleginnen. Nicht alles scheint so eindeutig zu sein. Mit den Schülern würde ich die Art der Arbeit nicht übertreiben, um die Lernenden nicht zu demotivieren.

Ziele (Aufgabe 2):

  • einen Überblick über Deutschpop gewinnen,
  • viele Links anklicken,
  • sich interessante Sänger/ Gruppen merken,
  • Songs lesen,
  • sich bemerkenswerte Lieder anhören.

Reflexion: Eher negativer Eindruck wegen der Texte und Fotos. Ich bin kein Musikfan und bin kein geworden. Aber einige passende Texte habe ich doch gefunden.

Ziele (Aufgabe 3):

  • Eigene Eindrücke im Forum formulieren,
  • Gedanken der anderen lesen und reagieren.

Reflexion: Nach ein paar Tagen sehe ich, dass ich wohl zu emotional war (aber ehrlich), die Reaktion auf meinen Forumseintrag ist nicht eindeutig. Das finde ich aber positiv.

 Ziele (Aufgabe 6):

  • Beispiele der digitalen Arbeitsblätter analysieren,
  • ein digitales Arbeitsblatt erstellen.

Ergebnis ist hier.

Reflexion: Die Arbeit hat Spaß gemacht, die Idee ist super, die Links sehr nützlich, die Möglichkeiten einfach fantastisch und das Ergebnis finde ich interessant. (Ich habe einige Stunden bis tief in die Nacht gearbeitet.) Ich bin auf die digitalen Arbeitsblätter der anderen gespannt.

 Ziele (Aufgabe 5):

  • Präsentationen der anderen kennen lernen,
  • Gruppenforum,
  • etwas für die Aufgabe Passendes  finden.

Reflexion: Die Arbeit läuft ziemlich langsam, was typisch für die Gruppenarbeit auf der Plattform ist. Hier habe ich Infos für die PPP (oder einen neuen Blog). Mal sehen, wie es weiter geht. Eine PPP habe ich kommentiert (keine Gruppenarbeit) . Einen schönen Eindruck hat die Arbeit von Carmen, Schirin und Gaby als Präsentation im Blog hinterlassen. Sehr informativ und inhaltsreich.  Der Kommentar ist positiv.

Ziele (Aufgabe 4):

  • im Gruppenforum den Arbeitsprozess besprechen
  • im Blog Materialien sortieren und für die PPP passende finden
  • zusammen eine PPP machen
  • runterladen

Reflexion: Die Kolleginnen aus meiner Gruppe waren höchstaktiv. Ich bin ihnen sehr dankbar. Trotzdem bin ich der Meinung, dass die GA auf der Plattform keine gute Idee ist.

PraesentationDeutschpop[1]

Ziele (Aufgabe 7):

  • Sich digitale Arbeitsblätter der Kollegen ansehen (falls die da sind) und kommentieren.

Reflexion: Bis heute (14.11.09.) keine Arbeitsblätter in der Datenbank.

Endlich eine Reihe von digitalen Arbeitsblättern. Leider musste ich noch einmal in die Welt der deutschen Pop-Musik tauchen. Brrrr. Ich habe keine Lust noch etwas zu schreiben. Der Sonnenstrahl in der dunklen Welt ist die Arbeit von Gaby. Mein Respekt.

Ich fühle mich sehr demotiviert und bin mit meiner Arbeit höchst unzufrieden. Gott sei Dank ist der Block zu Ende. Ich kann bald den ganzen Schrecken der Musikwelt vergessen.

Ziele (Aufgabe  8):

  • Über das Gemachte reflektieren und schriftlich fixieren
  • das Bewertungssystem entwickeln
  • den Link zur Seite angeben

Endreflexion und Selbstbewertung:

Ich kann / ich habe gut besser als früher ich lerne weiter Kommentar
Ich kann digitale Arbeitsblätter erstellen

 +

 

 

Die Aufgabe war neu für mich, hat Spaß gemacht
Ich habe deutsche Popmusik kennen gelernt

 

+

 

Ich habe eine kleine Vorstellung bekommen.
Ich habe Portfolio-Methode erprobt

 

 

+

Ich muss mir noch alle pro und contra überlegen
Ich kann  in der Gruppenarbeit eine PPP mit Kolleginnen aus anderen Ländern machen

 

+

 

Nur dank der aktiven Teilnahme der Kolleginnen ist diese Arbeit gelungen
Ich habe Arbeiten der anderen Teilnehmer/innen bewundert und kommentiert

 

 

+

Man lernt nie aus 🙂